houzz facebook instagram
banner

Aus alt macht neu: unsere Polsterei


Viele Möbelstücke besitzen einen unschätzbaren materiellen und auch ideellen Wert.
Dank der langjährigen Erfahrung unseres Fachpersonals können wir Ihre Unikate durch Aufpolstern wieder in den Urzustand bringen oder nach Ihren individuellen Wünschen neu herrichten. Dabei können Sie aus unserem großen Angebot hochwertiger Möbelstoffe wählen.

Unser Gestellbauer fertigt auch individuelle Sitzmöbel, die Sie sonst nirgendwo finden.

Klassische Aufpolsterung eines Sitzes:

Gurte werden gespannt auf der Unterseite des Möbelgestells. Taillen- oder Sprungfedern werden auf die Gurte genäht.

Schnürung Federn werden durch sogenannte "Stellfaden" in die gewünschte Position gebracht. Ein Schnürfaden bringt die Feder auf die gewünschte Höhe und festigt die Polster.

Das Polster wird mit Federleinen abgedeckt und Lasierfäden werden gezogen.

In die Lasierfäden wird Füllmaterial (Palmfaser) eingehängt bis zur gewünschten Schichtdicke, hierbei ist auf Gleichmäßigkeit zu achten.

Über das Füllmaterial wird Fassonleinen gespannt. Anschließend werden die Kanten und Ecken garniert.

Im Anschluss erfolgt auf die Fasson eine Auflage aus weicheren Füllmaterial (Rosshaar oder Elanerin).

Die Polsterung wird mit Watte und danach mit Nessel abgedeckt. Anschließend wird mit Möbelbezugstoff bezogen.